Praia da Luz

Praia da Luz.

Praia da Luz – nicht nur ein beliebter Badeort für Urlauber

Wie die meisten Städte an der Algarve-Küste war es ursprünglich ein Fischerdorf. Auch wenn es heute zu einem beliebten Badeort geworden ist, hat es eine Menge von seinem alten Charme behalten und bietet den Urlaubern goldenen Sand, ausgezeichnete Restaurants und erstklassige Anlagen.

Praia da Luz hat eine Geschichte der Besetzung von Karthagern und Römern. Luz hat seine eigenen römischen Ruinen vor kurzem ausgegraben und konserviert. Dann kamen die Mauren, von den Kreuzfahrern im 13. Jahrhundert gefolgt, dann durch Spanien erobert und schliesslich von den Portugiesen zurückgefordert. Die Festung wurde später im 16. Jahrhundert erbaut, ebenso wie die vielen anderen an der Algarve-Küste, um gegen Piraten zu verteidigen.

Die Bucht ist im Osten von der berühmten Rocha Negra (schwarzer Felsen) geschützt. Diese Klippe wurde durch den einstigen Vulkan Monchique (vor rund 150 Millionen Jahren) erschaffen.

Zwischen den beiden Wahrzeichen ist Luz‘s schönen, langen Sandstrand, welcher von der Stadt selbst gesehen wird. Eine aussergewöhnlich gemusterte, gepflasterte Promenade führt unterhalb der Kirche entlang der gesamten Küste und den Strandbars.

Die Promenade ist in der Regel gut besucht und es gibt Stände mit Kunsthandwerk, einige Cafés, Bars, Restaurants und Souvenirläden. Der Ort Praia da Luz ist im Allgemeinen viel ruhiger und friedlicher als viele der anderen Küstenorten an der Algarve.

Abgesehen vom Strand und den Wassersportmöglichkeiten gibt es viele andere Dinge zu tun wie z.B. Tennis, Wanderungen, Reiten, die extremen Sportarten wie Quad Biking, Klettern und Micro Light.

Algarve Golf ist legendär und es gibt mehrere bekannte Meisterschafts-Standard Golfplätze in unmittelbarer Nähe von Praia da Luz!​